Restauration eines 100 Jahre alten Kornetts

Welches sind die besten ?

Moderator: Die Moderatoren

Restauration eines 100 Jahre alten Kornetts

Beitragvon Elvis » Montag 17. August 2009, 08:55

Hallo,

hier ein - wie ich finde - gelungener Bericht über die Restauration eines 100 Jahre alten Kornetts:

http://blog.musikbeck.de/2009/08/14/res ... n-pistons/
Quidquid agis prudenter agas et respice finem
Benutzeravatar
Elvis
Unverzichtbar
 
Beiträge: 859
Registriert: Mittwoch 19. Juli 2006, 08:36
Wohnort: Germany

Re: Restauration eines 100 Jahre alten Kornetts

Beitragvon RainerS » Montag 17. August 2009, 10:57

Ja, das ist wirklich erstaunlich, was die wieder aus dem alten Gerät gemacht haben. Allerdings darf man bei einer derartigen Aktion vermutlich nicht zu wirtschaftlich denken. Der Preis wurde ja leider nicht genannt, für das Geld bekommt man vermutlich aber auch ein gutes neues Instrument oder zumindest ein gebrauchtes Top-Instument.
MfG
Rainer
A fool with a tool is still a fool.
Benutzeravatar
RainerS
ExtremPoster
 
Beiträge: 429
Registriert: Montag 17. Dezember 2007, 17:19
Wohnort: Deutschland

Re: Restauration eines 100 Jahre alten Kornetts

Beitragvon orlando_furioso » Montag 17. August 2009, 11:37

Naja, Kreuzkornette sind extrem selten, eine Restauration lohnt eigentlich immer, sofern die Basis noch gut ist. Mich wundert warum Mr. JBS (Meister Böpple) als das nicht gemacht hat. Er kennt diese alten Dinger doch am besten (er war ja lange Meister bei Musik Barth in Stuttgart). Er hat auch vor ein paar Jahren mal ein Kreuzkornett restauriert. Gab auch mal eine Seite im Internet davon, finde ich aber nicht mehr ...
J*B*S - Trumpet - Flugelhorn - Cornet - Mouthpiece
Benutzeravatar
orlando_furioso
Unverzichtbar
 
Beiträge: 1215
Registriert: Montag 10. Oktober 2005, 23:42

Re: Restauration eines 100 Jahre alten Kornetts

Beitragvon Elvis » Montag 17. August 2009, 12:08

Vielleicht outet sich der Eigentümer ja hier, falls er mitliest, bzw. was das Ganze gekostet hat.
Für Liebhaber lohnt sich das eigentlich immer.
Quidquid agis prudenter agas et respice finem
Benutzeravatar
Elvis
Unverzichtbar
 
Beiträge: 859
Registriert: Mittwoch 19. Juli 2006, 08:36
Wohnort: Germany

Re: Restauration eines 100 Jahre alten Kornetts

Beitragvon Wolfram » Montag 17. August 2009, 14:55

Da ich ähnliche Instrumente in gleichem Zustand repariert habe kann ich den Preis in etwa abschätzen.
Er dürfte je nach Stundenlohn zwischen 500-800 Euro liegen (incl. Entnickeln und Neuversilberung).
LG, Wolfram
B-Konzerttrompete "Marke: Eigenbau"
B-Trompete STAGG 77-THG/SC
Mundstück "Stomvi 3"
Benutzeravatar
Wolfram
Instrumentenbauer
 
Beiträge: 2347
Registriert: Donnerstag 12. April 2007, 18:08
Wohnort: Europa

Re: Restauration eines 100 Jahre alten Kornetts

Beitragvon Troubadix » Montag 17. August 2009, 17:46

Tja sowas ist wirklich was für Herr Böpple, zu mal er oft für diese Instrumente noch die Unterlagen, Schablonen und Formen hat, wenn sie denn den Bombenangriff auf Ludwigsburg im 2. Weltkrieg überstanden haben. :(

Aber jeder hat so seinen Haus und Hof instrumentenmacher.

Gruss
T.
Benutzeravatar
Troubadix
ExtremPoster
 
Beiträge: 333
Registriert: Samstag 6. August 2005, 11:09
Wohnort: in Ulm und um Ulm herrum

Re: Restauration eines 100 Jahre alten Kornetts

Beitragvon Obi » Montag 12. Oktober 2009, 14:00

hallo zusammen,

ich hatte die gelegenheit ein solches kornett anzuspielen
es war nach auskunft des besitzers im orginalzustand (nur en paar dellen wurden ausgebeult)
er hat mir ein passendes mundstück geliehen (weiß leider nicht ob das das orgionalmundstück war)
der luftverbrauch ist um einiges höher wie bei einer "normalen" trompete z.b. xeno oder strad
die intonation ansprache ist gut und der klang ist zwischen tromete und flügelhorn angesiedelt
... soweit ich das als amateur nach 10 min spielen beurteilen kann

gruß Obi
Ging ein Musiker an einer Kneipe vorbei ...

Xeno 8335 LA S
Strad. 37 G
Xeno 8335 RGSM
Obi
PowerPoster
 
Beiträge: 79
Registriert: Montag 20. November 2006, 13:34


Zurück zu Trompeten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste